Details

zurück zur Übersicht

Erfolgreich beim 29. Rudelsburglauf

 

Termin:  02.10.2010

Beim letzten Regionalranglistenlauf in Bad Kösen konnten sich unsere Eintracht-Leichtathleten wieder auszeichnen.

Schon für den ersten Wettkampf, den 1,2 Kilometer langen Jedermannslauf für Schülerinnen und Schüler, konnte Coach Mathias Höhlig 34 junge Starter melden. Hier wurde nur der Gesamteinlauf, ohne Altersklassenwertung, gezählt. Masse bedeutete in diesem Fall auch Klasse, denn die ersten drei Plätze belegten jeweils SSV-Läuferinnen und Läufer.

Gesamtsiegerin wurde Clara Brill, vor Marlene Neubauer. Dritte bei den Mädchen wurde Luise Böhme. Als Gesamtdritter gewann Jonas Schütze die Jungenwertung vor Knut Duncker und Maurice Kilpert.

Auch wenn hier nur die ersten genannt werden können, war es doch erfreulich zu sehen, mit welcher Leidenschaft alle SSV-Nachwuchs-Leichtathleten um ein gutes Ergebnis kämpften.

Im anschließenden 6-Kilometerlauf starteten unter den 60 Teilnehmern auch drei SSV-Frauen und zwei Männer. Schülerin Mathilda Neubauer (AK 12) wollte ihre sehr gute Form der letzten Wochen noch einmal unter Beweis stellen. Für ihr selbst gestecktes Ziel, in der Frauenwertung einen Podestplatz zu erreichen, hatte sie sich gut vorbereitet und einige Male auf der Strecke trainiert. Vom Start weg lief sie hochmotiviert im Vorderfeld der Männer mit und nahm die Spitzenposition bei den Frauen ein. Diese behauptete sie auch auf dem schweren Anstieg zur Rudelsburg. Bergab und auf der anschließenden Runde bis zur Fußgängerbrücke und zurück zum Zeltplatz, baute sie ihre Führung weiter aus. Mit 27:33 Minuten gewann sie die Gesamtwertung der Frauen vor solch renommierten Läuferinnen wie Christiane Hörtzsch (AK20, 28:37 min) und Virginia Then (AK35, 30:49 min), die die Gesamtplätze 2 und 3 belegten. Hervorragend schlugen sich auch Jessica Kühn als Erste der AK14 (31:46 min) und Bergsteigerin Monika Kneist als Zweite der AK 45 (33:54 min).

Bei den Männern konnte Marcus Becker (25:49 min) die Altersklasse Männer gewinnen. Abteilungsleiter Mathias Höhlig (30:08 min) erreichte in der AK50 Platz 4.

Der Hauptlauf über 15 Kilometer führte vom Zeltplatz aus zunächst zwei Mal zum Gradierwerk und zurück, dann bergan zur Rudelsburg, wieder hinunter zum Zeltplatz, von dort den langen Katerberg hinauf zur Kukulauer Straße und wieder hinab ins Ziel.

Unangefochten setzte sich nach 54:28 Minuten SSV-Läufer Marcel Glaser (AK35) vor dem Rudelsburger Jens Sperlich (AK35, 57:18 min) durch. Gesamtplatz 6 und Platz 1 in der AK 45 erreichte Michael Strenzke (1:06:13 h). Ralph Bahn (1:16:47 h) wurde in dieser Altersklasse Dritter. Ein Comeback feierte Altmeister Rüdiger Kühn. Nach langer Trainings- und Wettkampfpause belegte er mit 1:09:45 h Gesamtplatz 8 und siegte in der AK55.
Michael Strenzke

 

Bild 1 Bild 2 Bild 3

Generated by Tablegallery Creator

 

zurück zur Übersicht

www.ssv-eintracht-naumburg.de