Details

zurück zur Übersicht

32. Finnelauf in Billroda

 

Am Samstag, 07.05.2011, war es wieder mal soweit. Der nun schon 32. Finnelauf fand bei strahlendem Sonnenschein in Billroda statt. Bevor man sich an dem leckeren Kuchenbüfett und den anderen Köstlichkeiten laben konnte, galt es verschieden Strecken im anspruchsvollen Terrain des Rastenberger Forsts zu bewältigen.  

Die SSV Eintracht war mit vielen Aktiven aus unterschiedlichen Abteilungen angereist, um sich mit der starken Konkurrenz vor allem aus Sachsen-Anhalt und  Thüringen zu messen. Die meisten Kinder der Abteilung Leichtathletik absolvierten die 2 km lange Strecke. Angefeuert von den beiden Trainern Matthias Höhlig und Thomas Messner konnte Johann Weidinger bei den Schülern D mit einer fantastischen Zeit von 09:05 sogar den 1. Platz belegen. Jonas Schütze und Ludwig Schlag freuten sich über Platz 2 und 3. Auch Marlene Neubauer und Klara Brill konnten sich nach großartigem Kampf und etwas verspätet (irrtümlich waren die Beiden auf Platz 4 und 5 geschrieben worden, bei Zeitgleichheit mit der Drittplatzierten) über Platz 3 freuen. Die anderen Schülerinnen der SSV Eintracht verpassten trotz großen Einsatzes das Siegertreppchen nur knapp.

Mathilda Neubauer ging als Titelverteidigerin des Vorjahres auf die 5 km lange Strecke und absolvierte diese in neuer persönlicher Bestzeit von 24:44 . Sie musste sich am Ende nur der Siegerin, Christiane Hörtzsch, AK 30, geschlagen geben. Annika Selditz (WJB in 27:42) und Jessica Kühn (Schülerinnen A 28:20) von der SSV Eintracht siegten ebenfalls in ihren Altersklassen über diese Strecke.  

„Neuling“ im Rastenberger Forst und damit entsprechend vorsichtig bei der Streckenwahl war Familie Bier von der Abteilung Klettern und Bergsteigen der SSV Eintracht. Während Renate die 12,5 km lange, anspruchsvolle Strecke meisterte und am Ende Platz 3 in ihrer AK nur knapp verpasste, gelang Dietmar über die deutlich leichtere 5 km lange Strecke der Sieg in der AK 50. Sicherlich wird man nach diesem fulminanten Auftritt die Beiden noch öfter bei Laufveranstaltungen begrüßen dürfen.  

Ein Doppelsieg in der M45 ging an die beiden Läufer Ralf Neubauer und Michael Strenzke, die auch in der Gesamtwertung auf der 12,5 km langen Strecke die sehr guten Plätze 4 und 5 belegten.

Auch Matthias Höhlig gelang ein sehr guter 3. Platz in der AK M50. Thomas Messner hatte sich ebenfalls für die lange Strecke entschieden und wurde mit einem guten 9. Platz belohnt.  

Alle Ergebnisse unter

http://www1.your-sports.com/details/index.php?page=4&eventid=5075&lang=de

Wieder einmal war diese Laufveranstaltung bestens organisiert und somit gebührt auch an dieser Stelle dem Veranstalter und den vielen ehrenamtlichen Helfern ein großes Lob.  

Angret

 

 
Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8
Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12
Bild 13 Bild 14 Bild 15 Bild 16
Bild 17 Bild 18

Generated by Tablegallery Creator

zurück zur Übersicht

www.ssv-eintracht-naumburg.de