Details

zurück zur Übersicht

Kompletter Medaillensatz bei den
Hallen-Landesmeisterschaften

Termin :  15.Januar 2012

Bei den Hallen-Landesmeisterschaften über die Langstrecken am Wochenende in der halleschen Brandberge-Arena haben die Leichtathleten der SSV Eintracht Naumburg einen kompletten Medaillensatz geholt. Während die Altersklassen männliche Jugend U 14 sowie weibliche Jugend U 14 und U 16 über 2 000 Meter an den Start gingen, mussten die Älteren 3 000 Meter absolvieren. 

Gleich im ersten Wettkampf führte Mathilda Neubauer das Rennen der Altersklasse W 14 über acht Runden an, bevor sie einer Tempoverschärfung der Magdeburgerin Solveig Kanowski nicht ganz folgen konnte. Am Ende belegte sie in 7:39,13 Minute den zweiten Platz und verbesserte damit ihre persönliche Bestleistung um 18 Sekunden. 

Jonas Schütze und Knut Dunker gingen in der Altersklasse M 12 erstmalig bei einer Landesmeisterschaft an den Start; außerdem feierten sie über 2 000 Meter unter dem Hallendach Wettkampfpremiere. Couragiert und den Anweisungen des Trainers folgend, gestaltete Jonas sein Rennen. Lohn dafür ein fünfter Platz in 7:44,86 Minute, seine bislang beste Meisterschaftsplatzierung. "Nicht ganz so gut lief es für Knut. Aufgrund einer Verletzung, die er Mitte des vergangenen Jahres erlitt und dadurch einige Zeit pausieren musste, war sein Trainingsrückstand unverkennbar", so Trainer Mathias Höhlig. 

Viel vorgenommen hatten sich Anika Selditz (U 18) sowie Jasmin Hartwig und Friedericke Säring (beide U 20) über 3 000 Meter. Während sich Jasmin das erste Mal bei einer Meisterschaft dem Starterfeld stellte, wollten die beiden anderen eine weitere Medaille ihrer Sammlung zufügen. Diese Wünsche gingen jedoch nicht in Erfüllung. Anika musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und belegte den fünften Platz. Friedericke gab wegen einer Verletzung bereits nach der zweiten von 15 Runden auf. Freude dagegen bei Jasmin, die neue Hallen-Landesmeisterin wurde, auch wenn sie mit ihrer Zeit von 14:29,79 Minuten nicht zufrieden war. 

Auch Coach Höhlig wollte seinen Schützlingen nicht nachstehen. Laut Startliste waren in seiner Altersklasse drei Athleten gemeldet, die anderen beiden Starter wegen des bekannten Leistungsniveaus jedoch kaum zu schlagen. So war mehr als ein dritter Platz nicht drin. Sein Ziel: mit einer guten Zeit den Wettkampf beenden. Doch Probleme mit der Luft machten bereits ab der dritten Runde alle Vorhaben zunichte, und so quälte er sich buchstäblich bis ins Ziel.

 

 

 

zurück zur Übersicht

www.ssv-eintracht-naumburg.de