Details

zurück zur Übersicht

Thema: SSV-Läufer beim 38. Kernberglauf erfolgreich
   
Termin:  18.10.2014
Ort: Jena

Einen sonnigen Samstag verlebten die SSV-Leichtathleten Mathilda, Angret und Ralf Neubauer, Manfred Konopka – Amling, Steven Erdmann, Alexander Schmidt und Michael Strenzke in Jena.

Allerdings waren sie nicht zum Shoppen, Sonnenbaden oder Relaxen in die Thüringer Nachbarstadt gefahren, sondern weil sie am 38. Kernberglauf teilnehmen wollten.

Der Kernberglauf, geliebt und gefürchtet zugleich, lockt jedes Jahr insgesamt über tausend Läuferinnen und Läufer auf die verschiedenen Strecken über 5, 15 und 27 Kilometer.  

Unsere Starter hatten für die beiden längeren Hauptläufe gemeldet, bei denen es gleich zum Anfang vom Stadiongelände aus Richtung Fürstenbrunnen geht. Kurz davor trennen sich die Wege, beide führen jedoch recht steil und direkt hoch in die Kernberge. Insbesondere beim langen Lauf geht es dann weiter auf hügeligem Terrain, ehe man wieder steil ins Tal und die letzten drei Kilometer fast eben Richtung Ziel läuft. 

Im starken Teilnehmerfeld konnten sich unsere Läuferinnen und Läufer insbesondere in den Altersklassen sehr gut platzieren.

Über 15 Kilometer siegte Mathilda Neubauer (1:17:56 h) in der AK W16, Steven Erdmann (1:03:57 h) belegte Platz 2 in der AK M35 und Manfred Konopka - Amling (1:22:10 h) wurde Dritter in der AK M60. Angret Neubauer (1:33:30 h) belegte in der AK W40 den 13. Platz.

Auf dem langen Kanten wurden Ralf Neubauer (M45, 2:05:38 h) und Michael Strenzke (M50, 2:17:04 h) jeweils Fünfter. Alexander Schmidt (2:12:17 h) belegte in der AK M40 den 8. Platz. 

Für die Mannschaftswertung wurden auf beiden Strecken die besten 6 Platzziffern der Teams gewertet. Dank der genannten vorderen Plätze erreichte die SSV Eintracht Naumburg 24 Punkte. Hinter dem Rennsteiglaufverein (9) und den punktgleichen Zatopeks Erben bedeutete das Platz 3.

 

Michael Strenzke

 

zurück zur Übersicht

www.ssv-eintracht-naumburg.de