Details

zurück zur Übersicht

Thema: SSV-Doppelsieg beim Mertendorfer Sommer-Biathlon
   
Termin:  04.04.2015
Ort: Mertendorf

 

Als Leichtathletik-Abteilungsleiter Mathias Höhlig von der Premiere des Sommerbiathlons im Rahmen des Fußball-Osterturniers der Sportvereinigung Mertendorf hörte, setzte er gleich eine E-mail an seine Mitglieder ab. Wie nicht anders zu erwarten, war die Resonanz groß und es konnten zwei Staffeln mit je vier Starten aufgestellt werden.
Leider fand die Einladung des Mertendorfer SV an die Fußballvereine der Region nicht so viel Anklang, so dass am Ostersamstag neben den zwei SSV-Teams nur noch der Gastgeber mit ebenfalls zwei Mannschaften an den Start ging.

Nach der Einweisung durch den Wettkampfleiter, Ulrich Baumann, erfolgte das „Anschießen“ auf die gut funktionierenden Klappscheiben der „Marke Eigenbau“. Für viele eine gute Gelegenheit, sich mit dem zumeist unbekannten Wettkampf-Luftgewehr aus ehemaligen Beständen der Gesellschaft für Sport und Technik (GST) der DDR vertraut zu machen. Dabei musste für jeden Schuss ein Spannhebel betätigt und in den Lauf ein Diabolo-Geschoss eingelegt werden.
Jeder Teilnehmer absolvierte zweimal eine ca. 1,20 Kilometer lange Laufrunde sowie zwei Schießeinlagen (einmal stehend und einmal wahlweise stehend oder kniend). Dabei standen für die fünf Scheiben sieben Schüsse zur Verfügung. Darüber hinaus gehende Fehlschüsse wurden mit einer kurzen Strafrunde geahndet. Nach dem zweiten Schießen folgte abschließend ein kurzes Laufstück bis zum Wechsel.

Da nur drei Gewehre zur Verfügung standen, wurde der Wettkampf zweigeteilt, mit Zeitnahme durchgeführt.
Zuerst trat Team SSV I mit Mathias Höhlig, Annika Selditz, Mathilda Neubauer und Jonas Schütze gegen die C-Jugend-Kicker aus Mertendorf an. Startläufer Mathias erwischte am Schießstand einen rabenschwarzen Tag, so dass die SSV-Staffel anfangs weit zurück lag. Doch die folgenden Starter machten den Rückstand, Dank ihrer guten Schieß- und Laufleistungen, nach und nach wett. Beim letzten Schießen lagen beide Staffeln wieder gleichauf. Jonas schoss unter Druck genauso gut aber schneller als sein Kontrahent und lief als Erster über den Zielstrich.

Im zweiten Durchgang hatten Dirk Werther, Thomas Messner, Marco Becker und Michael Strenzke eindeutig läuferische Vorteile vor den Mertendorfer Männern. Da sie auch beim Schießen wenig Fehler machten, lagen sie von Anfang an in Führung und bauten diese bis zum Ziel weiter aus.

Nach der Auswertung erhielt SSV-Team II mit 37:56 Min und 6 Strafrunden den großen Pokal und einen Einkaufsgutschein vom Nahkauf-Getränkemarkt in Naumburg.  Platz zwei belegte SSV-Team I (40:31 Min/17) vor der Mertendorfer C-Jugend (40:35Min/10) und den Mertendorfer Männern (43:50 Min/10).

Die Veranstalter möchten den liebevoll organisierten Wettkampf auch im nächsten Jahr wieder durchführen. Ihnen ist zu wünschen, dass sich dann mehr Mannschaften beteiligen werden.

Michael Strenzke

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4
Bild 5 Bild 6 Bild 7 Bild 8
Bild 9 Bild 10 Bild 11 Bild 12

Generated by Tablegallery Creator

 

zurück zur Übersicht

www.ssv-eintracht-naumburg.de