Klettern in Döbritz 27.05.2018

Aufgrund der angekündigten Hitze für diesen Tag wurde das ursprünglich geplante Kletterziel Löbejün in eine schattigere Alternative geändert. Statt nach Norden ging es nach Süden in die Nähe von Triptis – nach Döbritz. Hier wurden Erinnerungen an ein paar Jahre zurückliegende Kletterausflüge geweckt. Geklettert wurde in der Kniegrotte, einem kleinen Felsen mit grottenartiger Vertiefung am Fuß die in einen schönen Überhang mündet. Dieser ist zwar nicht mit sehr vielen Routen ausgestattet, ist aber in Punkto Schwierigkeit eine kleine Herausforderung.

Am Frühen Nachmittag gab es einen kurzen Gewitterschauer. Diesen haben wir mit etwas zu Essen und einem kühlen Bier im überdachten Bereich einer nahen gelegenen Gaststätte überstanden.
Als die Sonne sich im Anschluss wieder blicken ließ, konnten wir den Klettertag im Freibad von Döbritz ausklingen lassen.

Gunnar

 

Kommentare sind geschlossen.